Auch in den Ferien für Viktoria aktiv!

Luca, Lino und Vin nahmen für unsere C-Junioren beim Crosslauf vom Einsiedler Skiverein teil. Luca und Vin belegten in ihrer Altersklasse zeitgleich einen tollen 2. Platz über 5 km; Lino wurde ebenfalls über die 5 km-Strecke in seiner AK 8. 

Glückwunsch! Viktoria ist stolz auf euch!

C: Punkteteilung bei USG Chemnitz

Kategorie : C-Junioren

29.09.2018 – Chance verpasst

USG Chemnitz - SV Viktoria Einsiedel 1:1 (1:0)

Leider verpasste die Viktoria die Chance, sich ganz oben in der Tabelle festzusetzen.

Wiederum konnte die Mannschaft ihr spielerisches Potenzial nicht abrufen und musste sich gegen den Sechsten mit einem Unentschieden begnügen. Dabei waren die äußeren Bedingungen (herrliches Fußballwetter, eine ebener, wenn auch etwas kleiner, Kunstrasenplatz) ausgezeichnet, um mit Lust und Freude Fußball zu spielen.

Trotzdem konnte die eigene Spielphilosophie, mit direkten Vorstößen in den freien Raum schnell Gefahr zu erzeugen, nicht durchgesetzt werden. Defizite waren zu kurze, zu schwache Pässe, verbesserungswürdige Ballannahme und inkonsequentes „zum Ball gehen“. Dabei war die USG sicherlich kein „Übergegner“, der durchaus auch Wirkung zeigte, wenn etwas Druck erzeugt wurde. Dieser Druck, initiiert durch zeitweises kämpferisches Aufbegehren in der zweiten Halbzeit führte dann sofort zu hektischen Aktionen in der USG-Abwehr. Allerdings verteidigte der Gastgeber, insbesondere nach der 1:0-Führung stets kompromisslos. Die vielen Einwürfe in Strafraumnähe der USG konnten jedoch kaum zu gefährlichen Aktionen umgewandelt werden. Dennoch hatte Einsiedel, wie schon im letzten Spiel, wiederum kurz vor Spielende eine Riesenchance zum Siegtreffer – leider nicht genutzt. So musste sich die Viktoria letztendlich gegen den robusten, aber spielerisch auch nicht überzeugenden Gastgeber mit dem Unentschieden begnügen.

Auch die geringe Anzahl der USG-Chancen im gesamten Spiel signalisieren, dass für Einsiedel viel viel mehr möglich war. Dennoch nach der ersten Runde ein guter 3. Platz in der Tabelle - Glückwunsch der Mannschaft. Dank auch an die zahlreichen Elternschlachtenbummler, auf die sich die Mannschaft immer verlassen konnte.

Torfolge

1:0 13. Min Schnelldurchstoß in der Mitte, wobei die Abwehr den Ball nicht traf

1:1 58. Min souverän verwandelter Foulelfmeter durch Tim Martin

Weitere Spiele

Eiche - Adelsberg 2:1
Grüna - Eiche 5:1
SpF Süd - Klaffenbach 1:2

Tabelle

Tabelle nach aktuellen Spieltag

Platz

Team

Spiele

Punkte

Tor +

Tor -

Differenz

1

SpG  SV Adorf, Klaffenbach

7

18

34

13

+21

2

FSV Grüna Mittelbach

7

15

25

10

+15

3

SV Viktoria 03 Einsiedel

7

14

22

19

+3

4

SF Chemnitz Süd

7

10

16

15

+1

5

SV Eiche Reichenbrand

7

10

10

17

-7

6

USG Chemnitz

7

4

22

26

-4

7

SpG Neukirchen / Leukersdorf

6

4

6

26

-20

8

SG Adelsberg

6

3

11

20

-9

Nächste Spiele

01.10.18 – 17:00 Uhr, Sportplatz Einsiedel, Testspiel
Viktoria Einsiedel – VfL Chemnitz (B-Junioren)

22.10.18 – 18:00 Uhr, Anlage mit Flutlicht und Kunstrasen in Thalheim
Tanne Thalheim - Viktoria Einsiedel (Testspiel)

27.10.18 – 11:00 Uhr, Sportplatz Einsiedel
Viktoria Einsiedel – SpG Klaffenbach/Adorf

03.11.18 – 11:00 Uhr, Sportplatz Einsiedel
Viktoria Einsiedel – SG Neukirchen

10.11.18 - 13:00 Uhr in Reichenbrand
Eiche Reichenbrand - Viktoria Einsiedel

17.11.18 – 11:00 Uhr, Sportplatz Einsiedel
Viktoria Einsiedel – SpG Grüna/Mittelbach

24.11.18 – 12:30 Uhr, Sportplatz Adelsberg
SG Adelsberg - Viktoria Einsiedel

30.09.2018
Brl

2.Niederlage im 6.Saisonspiel für die E-Junioren

Kategorie : E-Junioren

Die zweite Niederlage gegen Blau-Weiß Röhrsdorf 1

Die “Startsechs”

Nicklas im Tor; Emil, Felix(C), Moritz-defensiv; Matin, Henrik-offensiv

Unsere Wechsler

Max, Erik, Silas

Heute bestand für uns die Möglichkeit auf den ersten Tabellenplatz zu klettern. Dennoch wussten wir auch, dass der Gegner dieselbe Möglichkeit besaß und somit war uns klar, dass es enorm schwer werden würde. Und so verlief auch die erste Halbzeit. Röhrsdorf rannte immer wieder an uns machte von Minute eins an Druck. Trotz, dass wir eine stabile Abwehr hatten kam Röhrsdorf immer wieder zum Abschluss. Jedoch war Nicklas bei 110% und kratze einige schwere Dinger von der Linie. Offensiv fanden wir leider nicht statt, wir rückten nicht raus, wenn der Ball nach vorn geschlagen wurde kam zu wenig Druck von uns.

Zur Halbzeit waren wir erst einmal mit dem Stand von 0:0 zufrieden. Trotzdem wollten wir etwas offensiver agieren damit wir hinten für mehr Entlastung sorgen konnten.

Dank eines Traumfreistoßtor von Felix in der 37. Minute gingen wir mit 0:1 in Führung. Leider konnten wir diese nicht verteidigen und Röhrsdorf antwortete direkt nach erneutem Anstoß in der 38. Minute. Stand 1:1. Danach wurde das Spiel hitziger und so kam es zu mehreren kleinen Fouls von beiden Mannschaft. Wir rückten wieder in die Defensive Haltung und versuchten alles um das 1:1 zu halten. Leider hatten wir das Glück heute nicht ganz bei uns und so traf Röhrsdorf in der 47. Minute zum 2:1 Endstand.

Fazit

Heute wäre für uns viel möglich gewesen. Unsere Offensivstärke kam heute leider nicht zur Entfaltung und somit ließen wir uns von Beginn hinten herein drücken. Wäre die stabile Abwehrleistung und die sehr starke Torwartleistung heute nicht gewesen, hätte das Spiel schlimmer für uns ausgehen können.

Wir haben trotzdem ein gutes Spiel gespielt nur leider fehlte heute die letzten Prozente.

Nachtrag der letzten der Spiele:

4.Sieg im 5.Punktspiel für die E-Junioren

Heute kam Rapid Chemnitz zu uns.

Mit Rapid kam ein Gegner der durch bisher schwierige Gegner einen holprigen Saisonauftakt hinlegte. Unsere Pflicht war sie dadurch nicht zu unterschätzen, weil Rapid eine Mannschaft auf Augenhöhe ist.

Die “Startsechs”

Nicklas im Tor; Emil, Felix(C), Moritz-defensiv; Henrik, Max-offensiv

Unsere Wechsler:

Silas, Matin, Erik

Heute ging es darum den kämpferischen Willen und den Kampfgeist genauso wie im letzten Spiel wieder auf den Platz zu bringen. Die Konzentration wollten wir dabei heute 50 Minuten lang hochhalten. Wir hatten uns ebenso vorgenommen aus vielversprechenden Schussmöglichkeiten auch Abschlüsse zu erzielen, da der Torwart etwas kleiner war und ein nasser Rasen gefährliche Situationen möglich machte.

Die erste Halbzeit war deshalb durch viele Torraumszenen geprägt. Für uns vielen das 1:0 (8.), das 2:1 (14.) und 3:2 (23.) durch die Schützen Felix, Henrik und Matin. Aber wir bekamen auch in der ersten Halbzeit das 1:1 (13.) und 2:2 (16.).

Um das Spiel erfolgreich zu gestalten, wollten wir weiterhin nach vorn spielen und möglichst viele Schüsse abgeben.

Leider bekamen wir erstmal das 3:3 (31.) herein gedrückt. Dann löste sich bei uns wieder der Knoten und Felix erzielte das 4:3 (41.). Rapid blieb gefährlich, sodass Nicklas spielentscheidend souverän das 4:4 vereitelte. In den letzten drei Minuten zündeten wir noch einmal den Turbo und stellte insgesamt auf 7:3. Das 5. und 6. Tor machte Henrik jeweils in der 47. und 49. Minute. Moritz der das ganze Spiel sein Tor machen wollte setze mit dem Schlusspfiff das 7:3. 

Fazit:

Ein starker Gegner kam heute auf uns zu. Wie erwartet erschwerte Rapid sehr stark unser Spiel und hielt auf Augenhöhe dagegen. Mit ablaufender Spielzeit ging aber Rapid die Luft aus und wir konnten unser Spiel aufziehen. Nicht zu vergessen war aber ebenfalls die souveräne Parade von Nicklas, der uns somit die Führung beibehielt. Unser Wille war heute erneut stärker und somit waren die nächsten drei Punkte auch verdient.

 

3.Sieg im 4.Punktspiel für die E-Junioren

Nach der ersten Niederlage ging es zur Handwerk Rabenstein

Nachdem wir vorherige Woche eine unglückliche Niederlage einstecken mussten, wollten wir heute den dritten Sieg einfahren.

Die “Startsechs”:

Nicklas im Tor; Andre, Felix(C), Moritz-defensiv; Henrik, Matin-offensiv

Unsere Wechsler:

Max, Silas, Emil, Erik

Zielstellung für das heutige Spiel, war an die zwei ersten Saisonspiele anzuknüpfen. Wenn man sich vor dem Spiel die Tabellensituation anschaute, war nur ein Sieg zu erwarten. Doch mit dem Anpfiff wurden wir etwas Überrascht. Gleich in den ersten Minuten hätte es 1:0 für Handwerk stehen können doch Nicklas lenkte ein Ball an den Pfosten der dann von der Linie geklärt wurde. Danach folgte bis zur 19. Minute ein ausgeglichenes Spiel mit guten Situationen auf beiden Seiten. Dank der Tugend, dass wir eher am Ball sein wollten erzielte Matin in der 19. Und 21. Minute das 0:1 und 0:2. Dieselbe Tugend brachte Felix dazu das 0:3 in der 23. Minute zu erzielen.

In der Halbzeit machten wir uns aus an dem Spielstand dranzubleiben, konzentriert weiter zu machen und sicher hinten zu stehen.

Handwerk machte weiter mit ihrem starken Spiel und wir wurden unvorsichtiger. Das Spiel blieb weiterhin spannend und umkämpft. Dennoch erzielte Handwerk in der 39. Minute das 1:3 und durch einen unglücklichen Kopfball und fehlender Absprach machte Felix sein zweites Tor nur für Handwerk zum 2:3 in der 40. Minute. In den letzten 10 Minuten ging es im Spiel um den größeren Willen dieses Spiel zu gewinnen. In der 43 Minute machte Henrik den Deckel drauf und schoss das 2:4.

Fazit:

Trotz, dass wir den Gegner heute zuerst ein wenig unterschätzten, stellten wir uns schnell um und nahmen den Kampf an. Durch unser Training und unsere Vorsätze konnten wir drei Tore erzielen. Das Spiel verlor durch diese höhere Führung aber nicht an Spannung und Intensität. Wir konnten dennoch das Spiel für uns entscheiden und die nächsten drei Punkte eintüten.

 

1.Niederlage im 3.Saisonspiel für die E-Junioren

Die erste Niederlage der Saison gegen Lok Chemnitz 1

Die “Startsechs”

Nicklas im Tor; Erik, Felix(C), Moritz-defensiv; Silas, Henrik-offensiv

Unsere Wechsler

Max, Matin, Andre

Heute kam ein Gegner zu uns, der wie wir die ersten beiden Spiele gewann und mindestens genauso stark ist wie wir. Klar war deswegen für uns, dass es heute nur mit 100% Wille funktionieren konnte. Mit dem Anstoß begann ein hart umkämpftes Spiel. Lok Chemnitz hatte in der ersten Halbzeit mehr Glück auf ihrer Seite und führten nach 20 Minuten mit 0:2. Trotzdem hielten wir die ganze Zeit mit und nahmen den Kampf an. Doch in der 24. Minute ließen wir uns noch einmal auskontern und es somit 0:3 stand.

In der Halbzeit bauten wir uns wieder auf, denn wir wussten es war noch alles drin und Spiel lief trotz des Spielstandes auf Augenhöhe ab.

Und so gingen wir auch aus der Pause. In der 27. Minute verkürzte Henrik auf 1:3. Doch heute sollte es wohl nicht gelingen. Obwohl wir immer wieder anrannten, kam es in der 34. Minute zu einem Zweikampf den jeder anders gesehen hat, aber das Wort des Schiedsrichters zählt und Lok stellte auf 1:4. Doch das Tor sorgte bei uns nicht dafür, dass wir aufgaben. Wir machten immer weiter und kamen in der 37. Minute auf 2:4. Doch unser Glück reichte heute einfach nicht aus, wir versuchten es danach immer weiter, ab der 37. Minute spielten nur noch wir und rannten an das Tor von Lok Chemnitz an. Doch leider kamen keine weiteren Tore auf unser Konto dazu. Somit blieb es bei einem 2:4.

Fazit

Wir wussten, dass uns heute ein starker Gegner erwartete. Wir kämpften und hielten das ganze Spiel mit. Trotz, dass wir als Verlierer aus dem Spiel gingen, war nicht absehbar das wir die schlechtere Mannschaft waren. Im Gegenteil, ab der 37. Minute spielten nur noch wir. Leider konnten wir uns für diesen willensstarken, kämpferisch und spielerisch starken Auftritt heute nicht belohnen. Somit heißt es für uns, das Gute aus dem Spiel zu ziehen weiter an uns zu arbeiten und Das Pech und die Niederlage abzuschütteln.

Viele Grüße

Julian

4.Sieg im 5.Punktspiel für die E-Junioren

Heute kam Rapid Chemnitz zu uns.

Mit Rapid kam ein Gegner der durch bisher schwierige Gegner einen holprigen Saisonauftakt hinlegte. Unsere Pflicht war sie dadurch nicht zu unterschätzen, weil Rapid eine Mannschaft auf Augenhöhe ist.

Die “Startsechs”

Nicklas im Tor; Emil, Felix(C), Moritz-defensiv; Henrik, Max-offensiv

Unsere Wechsler:

Silas, Matin, Erik

Heute ging es darum den kämpferischen Willen und den Kampfgeist genauso wie im letzten Spiel wieder auf den Platz zu bringen. Die Konzentration wollten wir dabei heute 50 Minuten lang hochhalten. Wir hatten uns ebenso vorgenommen aus vielversprechenden Schussmöglichkeiten auch Abschlüsse zu erzielen, da der Torwart etwas kleiner war und ein nasser Rasen gefährliche Situationen möglich machte.

Die erste Halbzeit war deshalb durch viele Torraumszenen geprägt. Für uns vielen das 1:0 (8.), das 2:1 (14.) und 3:2 (23.) durch die Schützen Felix, Henrik und Matin. Aber wir bekamen auch in der ersten Halbzeit das 1:1 (13.) und 2:2 (16.).

Um das Spiel erfolgreich zu gestalten, wollten wir weiterhin nach vorn spielen und möglichst viele Schüsse abgeben.

Leider bekamen wir erstmal das 3:3 (31.) herein gedrückt. Dann löste sich bei uns wieder der Knoten und Felix erzielte das 4:3 (41.). Rapid blieb gefährlich, sodass Nicklas spielentscheidend souverän das 4:4 vereitelte. In den letzten drei Minuten zündeten wir noch einmal den Turbo und stellte insgesamt auf 7:3. Das 5. und 6. Tor machte Henrik jeweils in der 47. und 49. Minute. Moritz der das ganze Spiel sein Tor machen wollte setze mit dem Schlusspfiff das 7:3. 

Fazit:

Ein starker Gegner kam heute auf uns zu. Wie erwartet erschwerte Rapid sehr stark unser Spiel und hielt auf Augenhöhe dagegen. Mit ablaufender Spielzeit ging aber Rapid die Luft aus und wir konnten unser Spiel aufziehen. Nicht zu vergessen war aber ebenfalls die souveräne Parade von Nicklas, der uns somit die Führung beibehielt. Unser Wille war heute erneut stärker und somit waren die nächsten drei Punkte auch verdient.

C : Remis am Wochenende

Kategorie : C-Junioren

22.09.2018 – Unentschieden gegen SpF Süd

Sportfreunde Süd - SV Viktoria Einsiedel 2:2 (2:0)

Durchaus ein Spitzenspiel, denn der 3. spielte gegen den 4. in der Tabelle. Danach sah es aber in der ersten Hälfte überhaupt nicht aus. Viktoria hatte es sehr schwer, den „spielerischen Faden“ zu finden. Gegen den ebenfalls nicht überragenden Gegner fand Einsiedel kein Mittel, um das gegnerische Tor zu bedrohen. Es gelang kein geordneter Spielaufbau, es wurde kein Pass in die Tiefe gespielt, die Stürmer konnten sich gegen die körperlich überlegenen Gastgeber einfach nicht durchsetzen. Zudem wurden auch Schnelligkeitsnachteile brutal offensichtlich. So spielte sich das Spiel weitgehend im Mittelfeld ab. Gegen Ende der ersten Halbzeit wurde offensichtlich, dass die SpF Süd jedoch einen überragenden Dribbler in ihren Reihen hatten. Dieser schlug kurz vor der Pause zweimal zu, indem er die Einsiedler Abwehrspieler ausspielte, in den Strafraum eindrang und vollendete.

Dieser Spieler erhielt in der 2. Halbzeit eine Sonderbewachung durch spezielle Manndeckung, die durch Julien Fischer und später durch Finlay Gärtner gut realisiert wurde, so dass er zu keiner Chance mehr kam. Was kam, war das kämpferische Aufbegehren der Viktoria. Mit dem Kampf kam nun endlich auch die spielerische Komponente zum Tragen; das Zusammenspiel verbesserte sich, endlich wurden auch Pässe in den freien Raum und in die Tiefe gespielt. Dadurch ergaben sich Chancen, die schließlich auch zum Ausgleich führten. Das Spiel war nun ausgeglichen mit leichten Vorteilen für Einsiedel. Mit ein wenig Glück und dem Nutzen eine Großchance kurz vor Spielende hätte sogar noch ein Sieg „herausspringen“ können. So musste man am Ende mit dem Remis zufrieden sein.

Glückwunsch an die Mannschaft, die Moral zeigte, sich gegen die Niederlage stemmte und dadurch noch mit dem 2. Tabellenplatz belohnt wurde.

Torfolge

1:0 25. Min ein Spieler dribbelte sich durch die Abwehr und vollendete
2:0 33. Min der gleiche Spieler setzte sich nochmals durch

2:1 40. Min Nick Gläser vollendete nach einer Ecke von Johann Markert
2:2 43. Min
Simon Richter durch Alleingang nach Pass von Nick Gläser

Weitere Spiele

Eiche Reichenbrand – Neukirchen / Leukersdorf 0:0

Adelsberg – USG Chemnitz 5:1

Klaffenbach / Jahnsdorf – Grüna / Mittelbach 3:2

Tabelle

Tabelle nach aktuellen Spieltag

Platz

Team

Spiele

Punkte

Tor +

Tor -

Differenz

1

SpG  SV Adorf, Klaffenbach

6

15

32

12

+20

2

SV Viktoria 03 Einsiedel

6

13

21

18

+3

3

FSV Grüna Mittelbach

6

12

20

9

+11

4

SF Chemnitz Süd

6

10

15

13

+2

5

SV Eiche Reichenbrand

5

7

7

11

-4

6

SpG Neukirchen / Leukersdorf

6

4

6

26

-20

7

USG Chemnitz

6

3

22

26

-4

8

SG Adelsberg

5

3

10

18

-8

Nächstes Spiel

29.09.18 – 12:00 Uhr, Kunstrasenplatz Fürstenstraße
USG Chemnitz - Viktoria Einsiedel

23.09.2018
Brl

D Junioren mit wichtigem Heimsieg

Kategorie : D-Junioren

2:0 im Kellerduell gegen Handwerk

 

Im dritten Heimspiel der Saison wollten die D-Junioren ihren ersten Kreisliga-Heimsieg landen. Wie leider schon traurige Gewohnheit mussten wir dafür erneut auf mehrere Stammkräfte verzichten. Dennoch war das Ziel gegen das Tabellenschlusslicht aus Rabenstein klar. Dass man nach drei Niederlagen in Folge jedoch nicht gerade vor Selbstvertrauen strotzt ist absolut verständlich und so ist wenig verwunderlich, dass die Mannschaft zu Beginn nervös, fahrig und viel zu hektisch agierte. Auch wenn es nur die Kreisliga Chemnitz ist, hatten die ersten Minuten schon ein bisschen was von Abstiegskampf :D

 

Beide Mannschaften schienen mehr auf das Verhindern eines Gegentores bedacht. Die Gäste standen tief und probierten es viel mit langen Bällen und trotz der Umstellung von 3 auf 2 Abwehrspieler zu Gunsten eines zusätzlichen Mittelfeldspielers gelang es uns erst einige Minuten vor der Pause etwas Druck zu entwickeln. Zunächst allerdings erfolglos.

 

Nach torloser erster Halbzeit bestimmten wir im zweiten Durchgang mehr und mehr das Spielgeschehen und wurden belohnt. Obwohl häufig der letzte Pass oder Abschluss nicht gelangen, blieben die Jungs dran, setzten ständig nach und schließlich erlöste Elias Mannschaft und Fans mit einem sehenswerten Schuss zur Führung. Wenig später erhöhte Noah überlegt zum 2:0 und somit zum Endstand.

 

Fazit:

 

Einsatz und Laufbereitschaft haben heute bei allen gestimmt und am Ende stehen 3 verdiente Punkte und ein Erfolgserlebnis! Wermutstropfen des Tages ist die Verletzung von Chewe, der sich den linken Arm (an-)gebrochen hat. Gute Genesung von allen!

 

C Junioren am 15.9.18

Kategorie : C-Junioren

Sieg Nr.4 am Spieltag Nr.5

15.09.2018 – Arbeitssieg gegen Adelsberg

SV Viktoria Einsiedel – SG Adelsberg 2:1 (2:1)

Nach der Papierform schien das ein leichtes Spiel für Viktoria Einsiedel. Spitzenmannschaft gegen den bisher erfolglosen Tabellenletzten. Obwohl Adelsberg keinen Auswechselspieler mitgebracht hatte, gestaltete sich das Match alles andere als leicht. Vielmehr tat man sich mit fortschreitender Spielzeit immer schwerer.

Dabei schien das Spiel mit dem Führungstreffer in der 8. Minute den gewünschten Gang zu nehmen. Allerdings konnte sich Einsiedel nur geringe Feldvorteile erarbeiten, geriet aber andererseits auch kaum selbst in Gefahr. Mit dem schön heraus gespielten zweiten Treffer war die Hoffnung verbunden, dass nun „der Knoten geplatzt“ sei. Aber echte Souveränität und Überlegenheit wollten sich nicht einstellen. Im Gegenteil – wieder einmal in der letzten Minute der ersten Halbzeit musste Viktoria durch einen „Sonntagsschuss“ in den rechten oberen Winkel den Anschlusstreffer hinnehmen.

Die zweite Halbzeit war dann nur noch hartes Arbeiten. Spielerisch lief nicht mehr viel zusammen. Viktoria konnte zwar eine leichte Überlegenheit verzeichnen, aber Adelsberg startete durchaus einige gefährliche Konterattacken. Insbesondere in den letzten 10 Minuten wollte der Gast mit aller Macht noch den Ausgleich erzwingen. Zweimal musste der gute Torhüter Lino Schuffenhauer Kopf und Kragen riskieren, um ein Gegentor zu verhindern.

So musste und konnte Einsiedel am Ende zufrieden sein, den Sieg über die Zeit gerettet zu haben. Dies war ein echter Arbeitssieg, ohne spielerischem Glanz, dafür mit viel Kampf, aber es war eben ein Sieg, der die Mannschaft, punktgleich mit dem Ersten, auf den 3. Tabellenplatz bugsierte.

Torfolge

1:0 08. Min Simon Richter, der nach einer weiten Flanke von Niklas Dittmar und
Schuss von
Nick Gläser kurz vor der Linie abstaubte
2:0 28. Min
Nick Gläser, der einen Rückpass von Simon Richter, der sich toll an
der Torauslinie durchgesetzt hatte, direkt verwandelte
2:1 35. Min Schrägschuss von halblinks ins rechte obere Eck

Weitere Spiele

Neukirchen - Klaffenbach 0:5
USG - Eiche 1:3
Grüna - SpF Süd 4:0

Tabelle

Tabelle nach aktuellen Spieltag

Platz

Team

Spiele

Punkte

Tor +

Tor -

Differenz

1

SpG  SV Adorf, Klaffenbach

5

12

29

10

+19

2

FSV Grüna Mittelbach

5

12

18

6

+12

3

SV Viktoria 03 Einsiedel

5

12

19

16

+3

4

SF Chemnitz Süd

5

9

13

11

+2

5

SV Eiche Reichenbrand

4

6

7

11

-4

6

USG Chemnitz

5

3

21

21

0

7

SpG Neukirchen / Leukersdorf

5

3

6

26

-20

8

SG Adelsberg

4

0

5

17

-12

Nächste Spiele

22.09.18 – 13:00 Uhr, auswärts
Sportfreunde Süd - Viktoria Einsiedel

29.09.18 – 12:00 Uhr, Kunstrasenplatz Fürstenstraße
USG Chemnitz - Viktoria Einsiedel

15.09.2018
Brl

Reviw on bokmaker Number 1 in uk http://w.artbetting.net/ William Hill
Full Reviw on best bokmaker - Ladbrokes http://l.artbetting.net/ full information

einsiedler1bbedellangsieber1

Ranking bookmakers sites
Free Themes | bigtheme.net